Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

NRW gründet Pflegekammer: Stimme für die Pflegekräfte

Landtag

Mittwoch, 24. Juni 2020 - 16:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die fast 200 000 Pflegekräfte in Nordrhein-Westfalen bekommen eine stärkere Stimme im Gesundheitswesen. Der Landtag stimmte am Mittwoch mit den Stimmen von CDU, FDP und Grünen für die Gründung einer Pflegekammer. Sie soll die Qualität der Pflege sichern, Standards für eine gute Berufsausübung festlegen und überwachen sowie Fort- und Weiterbildungsangebote entwickeln. Perspektivisch solle die Kammer auch die Zuständigkeit für Examen in der Pflegeausbildung bekommen, sagte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Nach Ansicht der SPD ist die neue Pflegekammer ein „Bürokratiemonster“, das keine Arbeitsbedingungen und Löhne verbessere.

Das Land unterstützt den Aufbau der Kammer mit fünf Millionen Euro. Langfristig finanziert sich die Kammer aus Gebühren und Beiträgen ihrer Mitglieder. Die Pflege gehört zu den Mangelberufen mit steigender Nachfrage, aber unattraktiven Arbeitsbedingungen. Pflegekammern gibt es auch in einigen anderen Bundesländern.

Ihr Kommentar zum Thema

NRW gründet Pflegekammer: Stimme für die Pflegekräfte

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha