NRW

NRW in vierter Corona-Welle bundesweit mit höchsten Werten

Gesundheit

Freitag, 20. August 2021 - 10:23 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen hat in der beginnenden vierten Pandemie-Welle bundesweit inzwischen die mit weitem Abstand höchsten Zahlen. Mit 83,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen rückte das bevölkerungsreichste Bundesland am Freitag an die Spitze im Bundesländer-Vergleich, wie aus den Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Die NRW-Inzidenz schnellte damit gegenüber dem Vortag um 11,8 kräftig nach oben. Am Donnerstag hatte noch Hamburg die bundesweite höchste Sieben-Tage-Inzidenz, die jetzt um 6,5 unter der von NRW liegt. Nach Einschätzung des RKI hat in Deutschland die vierte Welle begonnen.

Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau für einen Corona-Test einen Abstrich. Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Inzidenz, die bisher die Grundlage für viele Einschränkungen war, zieht künftig nicht mehr stufenweise Einschränkungen nach sich. In der ab Freitag geltenden neuen Corona-Schutzverordnung für NRW bleibt eine Sieben-Tage-Inzidenz von 35 die einzige Kennziffer, ab der dann die „3G-Regeln“ (geimpft, genesen oder getestet) zum Beispiel für Besuche in der Innengastronomie gelten. Die Politik nimmt stärker neben der Inzidenz die Impfungen und Patientenzahlen in den Blick.

© dpa-infocom, dpa:210820-99-906288/2

Ihr Kommentar zum Thema

NRW in vierter Corona-Welle bundesweit mit höchsten Werten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha