NRW

NRW nimmt Zahnärzte in erste Impfgruppe auf

Gesundheit

Montag, 8. Februar 2021 - 16:15 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen können sich jetzt auch ein Teil der Zahnärzte und deren Mitarbeiter vorrangig impfen lassen. Das Gesundheitsministerium in Düsseldorf bestätigte am Montag auf Anfrage, dass Zahnärzte und Beschäftigte, die regelmäßig in vollstationären Pflegeeinrichtungen tätig werden, nunmehr zur Priorisierungsgruppe 1 gezählt werden. Das gelte auch für Zahnärzte, die in Schwerpunktpraxen vorrangig Corona-Patienten behandeln. Sie werden beim Personal im ambulanten und stationären Gesundheitsbereich genannt, das von Mittwoch an den Astrazeneca-Impfstoff bekommen soll.

Die Zahnärztekammer Nordrhein und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein hatten zuvor in einem Schreiben an ihre Mitglieder beklagt, dass man die Zahnärzte nicht „auf dem Schirm“ gehabt habe und dringend Regelungen erforderlich seien. Dabei gehe es nicht um Privilegien. Zahnärzte und ihre Angestellten arbeiteten direkt am Mund der Patienten und seien damit in besonderen Maße Aerosolen ausgesetzt. Außerdem seien sie auch in Pflegeheimen bei den besonders zu schützenden älteren Menschen im Einsatz.

© dpa-infocom, dpa:210208-99-353253/2

Ihr Kommentar zum Thema

NRW nimmt Zahnärzte in erste Impfgruppe auf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha