Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

NRW plant erstmals seit 45 Jahren mit Haushaltsüberschuss

Haushalt

Dienstag, 10. Juli 2018 - 16:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/Lnw Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen plant 2019 erstmals seit rund 45 Jahren mit einem kleinen Haushaltsüberschuss in Höhe von 30 Millionen Euro. Die CDU/FDP-Landesregierung verabschiedete am Dienstag den Etatentwurf für 2019. Der Haushalt sieht Ausgaben in Höhe von 77,1 Milliarden Euro vor. Das sind 2,4 Milliarden Euro mehr als im Etat 2018. Allein die Steuereinnahmen steigen laut Haushaltsentwurf 2019 um 1,8 Milliarden Euro auf 60,1 Milliarden. Hinzu kommen weitere Landeseinnahmen.

Der Haushaltsüberschuss werde zur Schuldentilgung genutzt, sagte Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU). NRW sitzt auf einem Schuldenberg von insgesamt 144 Milliarden Euro.

Anzeige

In den kommenden Jahren rechnet die Landesregierung dank guter Steuereinnahmen und Einsparungen mit steigenden Überschüssen sogar im Milliardenbereich.

Ihr Kommentar zum Thema

NRW plant erstmals seit 45 Jahren mit Haushaltsüberschuss

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige