NRW

NRW startet mit Sprühregen in die neue Woche

Wetter

Sonntag, 21. März 2021 - 13:26 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Mit vielen Wolken neigt sich das Wochenende in Nordrhein-Westfalen dem Ende zu. Der Sonntagnachmittag soll aber überwiegend trocken werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mitteilte. Im Laufe des Tages kann es im Norden und im Bergland zeitweise Windböen geben. Die Höchstwerte erreichen 6 bis 9 Grad, im Bergland liegen sie zwischen 2 und 5 Grad. 

Dunkle Wolken ziehen über den Förderturm der ehemaligen Zeche Pluto. Foto: Federico Gambarini/dpa

Die neue Woche startet laut Vorhersage mit vielen Wolken. Hin und wieder soll es Sprühregen geben. Im Tagesverlauf seien Auflockerungen möglich. Die Sonne wird sich voraussichtlich aber nicht blicken lassen. Die Temperaturen erreichen maximal 10 Grad in tieferen Lagen und 6 Grad im Bergland. Am Dienstag sollen die Temperaturen ansteigen. Dennoch wird es voraussichtlich „mehr Wolken als Sonne“ geben, so die Meteorologin. Örtlich seien ein paar Regentropfen nicht ausgeschlossen. Die Höchstwerte erreichen 10 bis 13 Grad, im Bergland liegen sie zwischen 8 und 10 Grad. 

© dpa-infocom, dpa:210321-99-910056/2

Ihr Kommentar zum Thema

NRW startet mit Sprühregen in die neue Woche

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha