NRW

NS-Devotionalien und Armbrust bei Reichsbürger gefunden

Kriminalität

Freitag, 12. Februar 2021 - 14:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Spezialkräfte der Polizei haben in Meerbusch bei Düsseldorf einem mutmaßlichen Reichsbürger und Corona-Leugner einen Besuch abgestattet. Der 32-Jährige sei bei der Maßnahme leicht verletzt worden. Weil er seine Nachbarn massiv bedroht und von Schusswaffen gesprochen habe, sei der Staatsschutz zu einer Durchsuchung vorstellig geworden, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit.

Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Eine Gaspistole und eine Armbrust seien bei dem Mann sichergestellt worden. Außerdem entdeckten die Ermittler NS-Devotionalien. Mehrfach sei der Mann Mitbürger angegangen, weil diese Masken zum Schutz gegen das Coronavirus trugen.

© dpa-infocom, dpa:210212-99-414800/2


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.