Nach Corona-Pause: Rheinkirmes in Düsseldorf beginnt

dpa/lnw Düsseldorf. Die Düsseldorfer Rheinkirmes geht wieder los: Nach zweijähriger Corona-Pause öffnet das Volksfest am Freitag (14.00 Uhr) seine Pforten. Die Besucher können sich laut den Veranstaltern in diesem Jahr auf rund 20 Neuheiten freuen. Bis zum 24. Juli läuft die Kirmes auf den Oberkasseler Rheinwiesen.

Nach Corona-Pause: Rheinkirmes in Düsseldorf beginnt

Karussellpferde stehen auf der Rheinkirmes. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Rund 300 Schausteller aus dem In- und Ausland präsentieren ihre Attraktionen. Neben Achterbahnen und Karussells gibt es auch Programm in den Brauereizelten - allerdings ohne den Partysong „Layla“. Eine entsprechende Entscheidung haben die Veranstalter vom Schützenverein St. Sebastianus im Vorfeld getroffen. „Ich bin der Meinung, dass dieses Lied überall hingehört - nur nicht auf unseren Festplatz“, erklärte Schützen-Chef Lothar Inden der Deutschen Presse-Agentur.

Die Rheinkirmes zählt zu den größten Volksfesten in Nordrhein-Westfalen. 2020 und 2021 war die Kirmes wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Normalerweise kommen bis zu vier Millionen Besucher.

© dpa-infocom, dpa:220714-99-25463/2