Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Nach Drogen-Razzien: Weiterer 21-Jähriger in U-Haft

Kriminalität

Donnerstag, 13. Februar 2020 - 16:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bonn. Nach Razzien gegen mutmaßliche Drogendealer im Rheinland ist für einen weiteren Verdächtigen Untersuchungshaft angeordnet worden. Hintergrund sei ein Vorfall aus dem Januar, teilte die Polizei Bonn am Donnerstag mit. Der 21-Jährige stehe im Verdacht, zusammen mit einem 17-Jährigen einen Mann vor einem Schnellrestaurant in Bonn zu Boden geschlagen und dort liegend gegen den Kopf getreten zu haben. Dem Ganzen soll eine Beleidigung der Freundin des Mannes vorausgegangen sein.

In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

Der 21-Jährige und der 17-Jährige zählten zu den insgesamt elf Verdächtigen, die die Polizei bei Drogen-Razzien am Mittwoch festgenommen hatte. Gegen sie hatte zuvor allerdings kein Haftbefehl vorgelegen. Nach den Durchsuchungen in Bonn, Euskirchen und Aachen wurde aber weiter gegen sie ermittelt.

Der 17-Jährige blieb nach Angaben der Polizei unter strengen Auflagen von der Untersuchungshaft verschont. Zwei weitere vorläufig festgenommene Männer wurden entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Ihr Kommentar zum Thema

Nach Drogen-Razzien: Weiterer 21-Jähriger in U-Haft

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha