NRW

Nach Großbrand in Holzhandel nun Asbestverdacht

Brände

Donnerstag, 15. April 2021 - 15:26 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Viersen. Nach dem Großbrand in einem Holzhandel in Viersen hat am Donnerstag die Sanierung des Grundstücks begonnen. Von einer Spezialfirma werde asbestverdächtiges Material abgeräumt und entsorgt, teilte der Kreis Viersen am Donnerstag mit. Zudem werde der Boden untersucht, um zu ermitteln, ob mit dem Löschwasser Schadstoffe in den Boden gelangt sind. Bei dem Brand entstand nach vorsichtiger Schätzung ein Millionenschaden. Die Flammen in dem Holzlager waren erst nach zwei Tagen vollständig gelöscht, die Kriminalpolizei ermittelt wegen Verdachts der Brandstiftung. Asbest ist ein krebserregender Stoff.

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210415-99-217733/2

Ihr Kommentar zum Thema

Nach Großbrand in Holzhandel nun Asbestverdacht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha