Nach Hochwasser: Wasser in Erftstadt-Blessem weiter abkochen

dpa/lnw Erftstadt. Die Menschen in Erftstadt-Blessem müssen ihr Trinkwasser auch rund zwei Wochen nach der Hochwasserkatastrophe weiterhin abkochen. Am Wochenende seien Wasserproben in Blessem genommen und untersucht worden, teilte der Rhein-Erft-Kreis am Dienstag mit. Das Ergebnis: Die Abkoch-Empfehlung bleibe „bis auf Weiteres“ bestehen.

Nach Hochwasser: Wasser in Erftstadt-Blessem weiter abkochen

Helfer gehen im Ortsteil Blessem an Schildern mit der Aufschrift "Danke" vorbei. Foto: David Young/dpa

Zudem sei eine mobile Chlordosierungsanlage installiert worden. Dadurch könne das Wasser nach Chlor riechen, hieß es weiter. „Auch dieses Wasser kann zur Körperpflege und abgekocht zum Verzehr genutzt werden.“ Die Chlordosierung könne aber zu Druckschwankungen und einer zeitweisen Braunfärbung des Wassers führen.

© dpa-infocom, dpa:210727-99-551962/3