NRW

Nach Tornado bleiben einige Schulen und Kitas zu

Wetter

Sonntag, 22. Mai 2022 - 11:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Lippstadt. Nach dem Tornado in Lippstadt vom Freitag bleiben mehrere Schulen und Kitas in der westfälischen Stadt vorerst geschlossen. An verschiedenen Schulstandorten seien die Schäden derart massiv, dass der Unterricht dort nicht stattfinden könne.

Betroffen von den vorübergehenden Schließungen sind demnach sieben Schulen, darunter auch zwei Gymnasien, teilte die Stadt weiter mit. Auch bei fünf Kitas könne ein sicherer Zugang in den nächsten Tagen voraussichtlich nicht gewährleistet werden.

„Angesichts des Ausmaßes der Schäden, die wir an den verschiedenen Standorten sehen, ist es zurzeit undenkbar, dass dort in den nächsten Tagen Unterricht stattfinden kann“, sagt Bürgermeister Arne Moritz (CDU). Sowohl von den Gebäuden als auch vom Umfeld gingen noch immer Gefahren aus, die nicht in kurzer Zeit komplett ausgeräumt werden könnten.

Die Stadtverwaltung befinde sich in enger Abstimmung mit den Schulen. Für teilweise noch anstehende Abiturprüfungen und Klausuren werden aktuell Alternativen gesucht, um diese durchführen zu können.

© dpa-infocom, dpa:220522-99-385594/2

Ihr Kommentar zum Thema

Nach Tornado bleiben einige Schulen und Kitas zu

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha