NRW

Nach Transfer: BVB erwartet mehr als 500 Millionen Umsatz

Fußball

Mittwoch, 31. Januar 2018 - 13:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund.

Nach dem Transfer von Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang für 63,75 Millionen Euro zum FC Arsenal erwartet der börsennotierte Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund im Geschäftsjahr 2017/18 einen Gesamtumsatz von deutlich mehr als 500 Millionen Euro. In der neuen Prognose des Jahresüberschusses hieß es am Mittwoch in einer Ad-hoc-Mitteilung, er werde sich in „mittlerer zweistelliger Millionenhöhe“ bewegen. Die bisherige Gewinnprognose eines niedrigen einstelligen Millionengewinns werde nicht mehr aufrecht erhalten. Das Geschäftsjahr des Fußball-Unternehmens BVB endet am 30. Juni 2018.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.