NRW

Nach Überfall: Zuschauerhinweise bringen Durchbruch

Kriminalität

Dienstag, 8. März 2022 - 17:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Siegen. Mehr als eineinhalb Jahre nach einem Überfall auf drei Männer in Siegen haben Zuschauerhinweise nach der ZDF-Sendung „XY...ungelöst“ zu Tatverdächtigen geführt. Laut Mitteilung der Polizei von Dienstag wurden nach der Ausstrahlung Mitte Januar zwei mutmaßliche Hauptverdächtige ermittelt. Die Männer seien 23 und 26 Jahre alt, teilten die Ermittler mit und bedankten sich bei den Zuschauern für die Hinweise. Die Auswertung der Beweismittel dauert demnach noch an.

Eine Projektion des Logos der Sendung „Aktenzeichen XY ...ungelöst“ ist in einem Studio zu sehen. Foto: picture alliance / Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Im Juni 2020 waren in der Siegener Innenstadt drei Fußballfans nach dem Besuch einer Gaststätte aus einer Gruppe von rund 15 Männern heraus angegriffen worden. Eines der Opfer (33) wurde durch Fußtritte schwer verletzt und leidet bis heute unter den Folgen. Ein 34-Jähriger wurde ebenfalls angegriffen, zu Boden gestoßen und getreten. Als er das Bewusstsein verlor, wurde ihm sein Portemonnaie gestohlen. Der dritte Mann (35) wurde ebenfalls bedroht und verfolgt. Ein Anwohner wollte helfen, ist dabei aber stark alkoholisiert aus dem zweiten Stock eines Hauses gestürzt und verletzte sich.

Als die Polizei eintraf, waren die Angreifer verschwunden. Die Ermittlungen blieben bis zur Ausstrahlung des Falls erfolglos.

© dpa-infocom, dpa:220308-99-437207/3

Ihr Kommentar zum Thema

Nach Überfall: Zuschauerhinweise bringen Durchbruch

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha