NRW

Nach Unfall: Ermittlungen gegen polizeibekannten 15-Jährigen

Unfälle

Dienstag, 23. März 2021 - 12:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hagen. Nach der Verfolgungsjagd eines Jugendlichen mit der Polizei in Hagen wird gegen den 15-Jährigen wegen Körperverletzung und mehrerer Verkehrsverstöße ermittelt. Bei seiner Fahrt am Montag kam es zu einem Unfall und eine Frau wurde schwer verletzt. Der Jugendliche, dessen Alter die Polizei ursprünglich mit 14 angegeben hatte, stamme aus dem Landkreis Holzminden in Niedersachsen, teilte die Polizei Hagen am Dienstag mit. Er sei dort wegen Eigentumsdelikten und Körperverletzungsdelikten polizeibekannt, sagte ein Sprecher.

Der Jugendliche war am Montagmittag in der Hagener Innenstadt am Steuer eines Autos vor der Polizei davongerast. Die halsbrecherische Fahrt war erst zu Ende, als er mit dem entgegenkommenden Wagen einer 44-jährigen Frau zusammenstieß. Die Frau aus Gevelsberg befand sich am Dienstag noch im Krankenhaus. Auch der Teenager kam zunächst ins Krankenhaus, wurde dort aber noch am Montagabend von seiner Mutter wieder abgeholt.

Nach ersten Ermittlungen soll der Jugendliche für seine Fahrt einen von seiner Mutter angemieteten Wagen benutzt haben. Zum Zeitpunkt der Verfolgungsfahrt war der 15-Jährige bereits als vermisst gemeldet. Das Auto war gleichzeitig im polizeilichen Fahndungssystem ausgeschrieben.

© dpa-infocom, dpa:210323-99-935790/2

Ihr Kommentar zum Thema

Nach Unfall: Ermittlungen gegen polizeibekannten 15-Jährigen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha