NRW

Nach Unfall seiner Freundin: Mann attackiert Beteiligten

Kriminalität

Sonntag, 27. Juni 2021 - 16:25 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Nach einem Autounfall seiner Lebensgefährtin hat ein 29-Jähriger in Düsseldorf den mutmaßlichen Unfallverursacher und die Rettungskräfte attackiert. Der 42 Jahre alte, am Unfall beteiligte Autofahrer wurde durch den Angriff am Freitagnachmittag schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zwei Rettungssanitäter erlitten leichte Verletzungen.

Die Leuchtschrift „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Der 42-Jährige hatte nach Angaben der Polizei zuvor beim Abbiegen das Auto einer 33-Jährigen übersehen und erfasst. Die Fahrerin und ihre beiden Mitfahrerinnen wurden bei dem Aufprall leicht verletzt, der 42-Jährige blieb unverletzt. Während die Unfallbeteiligten von Rettungssanitätern behandelt wurden, rief die 33-Jährige offenbar ihren 29 Jahre alten Partner an, der zum Unfallort fuhr und dabei einem zweiten Rettungswagen direkt durch die Rettungsgasse folgte. Vor Ort schlug und trat er den 42-Jährigen und verletzte auch die Rettungssanitäter, als diese ihn aufhalten wollten.

Gemeinsam mit einem Zeugen hielten die Sanitäter den aufgebrachten Mann fest, bis die Polizei eintraf. Den 29-Jährigen erwartet demnach jetzt eine Anzeige wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des tätlichen Angriffs auf Rettungskräfte.

© dpa-infocom, dpa:210627-99-163084/2

Ihr Kommentar zum Thema

Nach Unfall seiner Freundin: Mann attackiert Beteiligten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha