Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Nach Zwischenfall mit Straßenbahn: Warten auf Gutachten

Kriminalität

Freitag, 16. März 2018 - 12:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Im Fall eines im Kölner Karneval von einer Straßenbahn überrollten Mannes sind die Ermittler weiter damit beschäftigt, den Ablauf im Detail zu rekonstruieren. Das sagte Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer am Freitag. Der 32 Jahre alte Mann, von Beruf Polizist, war im Karnevalstreiben zwischen zwei Straßenbahnwagen gestürzt und tödlich verletzt worden.

Anzeige

Im Zusammenhang damit wurde zunächst ein 44-Jähriger festgenommen, bei dem der Verdacht bestand, dass er den Mann zumindest fahrlässig gestoßen haben könnte. Er wurde jedoch später aus der Untersuchungshaft entlassen. Es bestehe kein dringender Tatverdacht mehr, hatte ein Sprecher des Amtsgerichts Köln gesagt. Möglicherweise habe es sich um einen Unfall gehandelt. Um den genauen Ablauf zu klären, hat die Staatsanwaltschaft ein Gutachten in Auftrag gegeben.

Ihr Kommentar zum Thema

Nach Zwischenfall mit Straßenbahn: Warten auf Gutachten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige