NRW

Nach tödlicher Messerattacke: Ermittler finden Auto

Kriminalität

Samstag, 28. Mai 2022 - 13:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Lienen/Lengerich. Nach einem tödlichen Messerangriff auf einen 55-Jährigen in Lienen (Kreis Steinfurt) hat die Polizei das Auto des Tatverdächtigen entdeckt. Der Wagen des gesuchten 45-Jährigen sei am Freitagabend am Bahnhof im benachbarten Lengerich sichergestellt worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Eine Zeugin habe das graue Auto nach dem Fahndungsaufruf der Ermittler erkannt und die Beamten verständigt.

„Es besteht die Möglichkeit, dass der Beschuldigte unmittelbar nach der Tat mit diesem Auto zum Bahnhof nach Lengerich gefahren ist“, erklärten die Ermittler. Die Polizei suchte weitere Zeugen, die den 45-jährigen Syrer am Bahnhof oder in einem Zug gesehen haben könnten.

Der 55-Jährige war am Mittwochnachmittag am Bahnhof in Lienen erstochen worden. Die Polizei sucht den Tatverdächtigen mit Haftbefehl wegen Totschlags. Ersten Ermittlungen zufolge sollen die beiden Männer vor der Tat in Streit geraten sein. „Im weiteren Verlauf soll der 45-Jährige mehrfach mit einem Messer auf den 55-Jährigen eingestochen haben“, hieß es. Bereits in der Vergangenheit sei es zu Auseinandersetzungen zwischen den beiden Männern gekommen.

© dpa-infocom, dpa:220528-99-461850/2

Ihr Kommentar zum Thema

Nach tödlicher Messerattacke: Ermittler finden Auto

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha