NRW

Nach zweiter Bombendrohung in Bonn: Polizei prüft Verbindung

Bahn

Mittwoch, 29. Januar 2020 - 10:00 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bonn. Nach zwei Bombendrohungen gegen den Bonner Hauptbahnhof innerhalb weniger Tage prüft die Polizei einen Zusammenhang. Beide Droh-Anrufe seien von Telefonzellen im Bonner Stadtgebiet gekommen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Ob hinter beiden Anrufen derselbe Täter stehe, müsse nun von Experten untersucht werden. Bei der zweiten Drohung am Dienstagabend habe der Anrufer gesagt: „Und diesmal ist es kein Spaß.“

Ein Polizist steht mit dem Rücken zu einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Der Bonner Hauptbahnhof war nach den Drohanrufen am Sonntag und am Dienstag stundenlang gesperrt worden, bis Einsatzkräfte das Gebäude abgesucht und Entwarnung gegeben hatten. Nah- und Fernverkehrszüge mussten umgeleitet werden. Auf der Strecke zwischen Köln und Koblenz kam es dadurch zu Verspätungen von rund 30 Minuten.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.