Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Nachhaltigkeit immer wichtiger bei Baby- und Kinderprodukten

Handel

Dienstag, 3. September 2019 - 14:27 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Die deutschen Hersteller von Baby- und Kinderprodukten nehmen in diesem Jahr verstärkt das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus. „Schon seit geraumer Zeit beobachten wir den anwachsenden Trend zu nachhaltigen Produkten“, sagte der Geschäftsbereichsleiter der Koelnmesse, Markus Oster, am Dienstag im Vorfeld der am 19. September startenden Messe „Kind + Jugend“. Ein Nachhaltigkeitssiegel zusammen mit dem BTW Handelsverband Textil soll demnach etwa mehr als 30 Aussteller aus dem Textilbereich für ihre nachhaltigen Produkte kennzeichnen.

Leonie spielt bei einer Pressekonferenz zur Messe „Kind + Jugend“ mit einer Spielzeuglokomotive aus Schaumstoffblöcken. Foto: Henning Kaiser

2018 waren die Geburtenzahlen laut Statistischem Bundesamt wieder leicht auf 787 523 gestiegen. Für den Markt für Kinderbekleidung bedeutet das ein Plus von 0,5 Prozent, wie der BTW mitteilte. Verbrauchern sei wichtig, dass Kleidung frei von Schadstoffen und aus ökologischen Materialien hergestellt werde.

Ähnliche Trends zu Nachhaltigkeit sehen auch der Bundesverband der Deutschen Kinderausstattungs-Hersteller (BDKH) und der Verband der deutschen Möbelindustrie (VDM). Ökologie und Nachhaltigkeit würden in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen, sagte die VDM-Trendanalystin Ursula Geismann. Insgesamt setzten die deutschen Möbelbauer 2018 rund 4,5 Milliarden Euro mit Kindermöbeln um. Jedes siebte hierzulande produzierte Möbelstück ist laut Geismann ein Kindermöbel.

Dem BDKH zufolge, zu dem etwa auch Kindersitzhersteller gehören, ist eine immer höhere Recyclingfähigkeit wichtig. Außerdem lege der Verbraucher Wert auf nachhaltige Materialien wie Bambus bei Trinkfläschchen. Im vergangenen Jahr stieg das Marktvolumen in dieser Branche um 0,6 Prozent nur leicht auf 7,3 Milliarden Euro an.

Die Messe „Kind + Jugend“ ist in diesem Jahr wieder gewachsen. Insgesamt seien 1288 Aussteller aus 55 Ländern dort. 149 davon kommen aus Deutschland. Die Messe zählt zu den weltgrößten Branchentreffen im Bereich Baby- und Kinderausstattung.

Ihr Kommentar zum Thema

Nachhaltigkeit immer wichtiger bei Baby- und Kinderprodukten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha