Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

„Nacht der 100 Lichter“ erinnert an Loveparade-Opfer

Notfälle

Montag, 23. Juli 2018 - 18:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg. Mit brennenden Kerzen und Saxofonmusik ist am Montagabend in Duisburg der Opfer der Loveparade-Katastrophe vor acht Jahren gedacht worden. Zur „Nacht der 1000 Lichter“ trafen sich damalige Besucher der Technoveranstaltung und andere Trauernde in dem Straßentunnel, der damals zum Veranstaltungsgelände führte. Das Gedenken ohne Ansprachen wird traditionell am Vorabend des Jahrestages des Unglücks abgehalten. Am Dienstag ist eine Gedenkveranstaltung am Loveparade-Mahnmal geplant.

Anzeige

Am 24. Juli 2010 waren am einzigen Ein- und Ausgang der Technoparade 21 Menschen erdrückt worden. Mindestens 652 Menschen wurden verletzt. Die Todesopfer im Alter zwischen 17 und 38 Jahren kamen aus Deutschland, China, Australien, Spanien, Italien und den Niederlanden. Seit Dezember 2017 läuft in Düsseldorf ein Strafprozess gegen zehn Beteiligte des Veranstalters und der Stadt Duisburg.

Ihr Kommentar zum Thema

„Nacht der 100 Lichter“ erinnert an Loveparade-Opfer

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige