NRW

Nächtlicher Streit: 34-jähriger mit Messer schwer verletzt

Kriminalität

Montag, 14. Dezember 2020 - 11:24 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gelsenkirchen.

Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Archivbild

Bei einem nächtlichen Streit ist ein 34-jähriger Mann in Gelsenkirchen durch Messerstiche schwer verletzt worden. Sein Kontrahent - ein 21-Jähriger - wurde festgenommen. Er kam in Untersuchungshaft wegen versuchter Tötung, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten. Worum es bei dem Streit am frühen Samstagmorgen gegangen war, teilten die Ermittler zunächst nicht mit. Ein Unbeteiligter hatte den schwer verletzten Mann ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte hatten angesichts der Stichverletzungen die Polizei alarmiert. Die Beamten nahmen den Verdächtigen und einen 22-jährigen weiteren Mann in der Wohnung fest. Der 22-Jährige sei später wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Ihr Kommentar zum Thema

Nächtlicher Streit: 34-jähriger mit Messer schwer verletzt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha