NRW

Nationalpark Eifel wird zum Schutzgebiet für Sternenhimmel

Umwelt

Freitag, 5. April 2019 - 03:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Schleiden. An nur wenigen Orten in Deutschland lässt sich das Leuchten der Sterne so ungestört beobachten wie im Nationalpark Eifel: Das Großschutzgebiet vor künstlichem Licht südlich von Aachen wird heute endgültig als Internationaler Sternenpark anerkannt - nach der vorläufigen Anerkennung 2014. In der Zwischenzeit wurden Beleuchtungssysteme an Gebäuden so verändert, dass sie nicht oder weniger in den Nachthimmel abstrahlten. Die Anerkennung wird von der International Dark Sky Association (IDA) verliehen.

Blick aus dem Nationalpark Eifel auf die Milchstraße. Foto: Harald Bardenhagen/Archivbild

Mit der Auszeichnung ist das Ziel verbunden, den Nachthimmel vor künstlichem Licht zu schützen. Deutschlandweit wird damit der vierte Sternenpark ausgezeichnet. Gebiete, in denen noch ein nahezu natürlich dunkler Sternenhimmel beobachtet werden kann, sind aus Sicht der IDA schützenswert - um nachtaktive Tiere weniger zu belasten, aber auch, weil nächtliche Dunkelheit für den gesunden Schlaf des Menschen wichtig ist.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.