Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Neue Kunstmesse Art Düsseldorf feiert Premiere

Kunst

Donnerstag, 16. November 2017 - 01:50 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Eine neue Kunstmesse macht der Art Cologne Konkurrenz. Mit Spannung wird die Premiere der Art Düsseldorf erwartet. Beteiligt ist eine mächtige Schweizer Messegesellschaft.

Eine Flagge weht in Düsseldorf im Areal Böhler. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Die neue Kunstmesse Art Düsseldorf geht heute mit 80 Galerien aus 21 Ländern an den Start. Die neue Messe im Rheinland könnte eine Konkurrenz zur traditionsreichen Art Cologne werden. Denn mit gut 25 Prozent ist die Schweizer Messegesellschaft MCH, die auch die weltweit wichtigste Kunstmesse Art Basel veranstaltet, an der Art Düsseldorf beteiligt.

Anzeige

Zur Messepremiere im Areal Böhler kommen nach Angaben der Veranstalter fast 60 Prozent der Galerien aus Deutschland und den Beneluxstaaten. Darunter sind junge und etablierte Häuser. Auch Schwergewichte des internationalen Kunstmarkts wie David Zwirner und Marlborough Contemporary aus New York sind dabei. Erwartet werden nach Angaben der Veranstalter 30 000 bis 40 000 Besucher.

Angeboten wird moderne und zeitgenössische Kunst seit 1945 bis heute. Darunter sind Arbeiten von Sigmar Polke, Jonathan Meese oder Candida Höfer wie auch Installationen und Videokunst etwa von dem documenta-Teilnehmer Hiwa K, Petrit Halilaj und Tobias Zielony. Nach dem Opening am Donnerstag laufen die offiziellen Messetage von Freitag bis Sonntag.

Während der Messe werden mehrere gesponsorte Preise an Nachwuchskünstler verliehen. Auf dem Programm stehen auch Talkrunden über Kunst und Politik sowie Führungen über die Messe.

Ihr Kommentar zum Thema

Neue Kunstmesse Art Düsseldorf feiert Premiere

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige