NRW

Neue Stahlseile: Saraceno-Netz bis Ende Februar gesperrt

Museen

Mittwoch, 7. Februar 2018 - 14:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die spektakuläre Netz-Installation des Künstlers Tomás Saraceno unter der Glaskuppel des Ständehaus (K21) in Düsseldorf kann bis Ende Februar nicht betreten werden. Bei Wartungsarbeiten habe sich herausgestellt, dass einzelne Stahlseile an der Konstruktion ersetzt werden müssten, teilte die Kunstsammlung NRW am Mittwoch mit. Diese Teile müssten in der Schweiz speziell angefertigt werden.

Besucher in der Rauminstallation „in orbit“ von Tomás Saraceno. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Die Konstruktion in 25 Meter Höhe ist seit fünf Jahren ein Besucher-Magnet: Etwa 500 000 Menschen haben das Kunstwerk besichtigt, knapp 200 000 bestiegen. Saraceno hatte für die Installation 2 500 Quadratmeter moderner Sicherheitsnetze in drei Lagen ausgespannt, in denen riesige luftgefüllte PVC-Kugeln liegen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.