NRW

Neuer Anlauf im Streit um Schiff „MS Stadt Düsseldorf“

Prozesse

Dienstag, 29. März 2022 - 02:15 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Im Streit um das Ausflugsschiff „MS Stadt Düsseldorf“ nimmt das Düsseldorfer Landgericht einen neuen Anlauf. Ein ursprünglich für vergangenen Dezember geplanter Prozesstermin soll nun heute stattfinden.

Blick auf die Justitia über dem Eingang eines Landgerichts. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Vier Kölner Gastronomen verlangen von der „Weißen Flotte“ aus Düsseldorf die Herausgabe des 51 Jahre alten Schiffes. Die Kläger hatten es vor einem Jahr bei einer Online-Auktion für rund 75 000 Euro ersteigert. Sie sind der Ansicht, mit dem Zuschlag einen rechtsgültigen Kaufvertrag geschlossen zu haben.

Die „Weiße Flotte“ als Beklagte widerspricht dem und weigert sich, das Schiff herauszugeben. Die Auktion sei nicht ordnungsgemäß abgelaufen. Sie selbst habe einen verbotenen Artikel angeboten. Ein Schiff könne ebenso wie ein Grundstück nicht bei eBay versteigert werden. Außerdem habe man vergessen, eine Hypothek, die auf dem Schiff lastet, in der Beschreibung anzugeben.

© dpa-infocom, dpa:220328-99-706013/2

Ihr Kommentar zum Thema

Neuer Anlauf im Streit um Schiff „MS Stadt Düsseldorf“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha