NRW

Neuer Landtag: Rund 13 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen

Landtag

Dienstag, 15. März 2022 - 12:23 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Rund 13 Millionen Bürgerinnen und Bürger sind bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 15. Mai zur Wahl aufgerufen. Wie Landeswahlleiter Wolfgang Schellen am Dienstag in Düsseldorf mitteilte, sind darunter 785.900 Erstwählerinnen und Erstwähler, die zum ersten Mal über die Zusammensetzung des Landtages im bevölkerungsreichsten Bundesland mitbestimmen können.

Wahlberechtigt sind alle Deutschen, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und mindestens ab dem 29. April 2022 in NRW wohnen, so der Landeswahlleiter. Etwa 6,7 Millionen der Wahlberechtigten sind den Angaben zufolge Frauen, 384.100 von ihnen dürfen erstmals ihre Stimme bei einer Landtagswahl abgeben.

Der neue Landtag wird für fünf Jahre gewählt und laut Schellen aus „mindestens 181 Abgeordneten, davon 128 in Wahlkreisen“, bestehen. Die übrigen - mindestens 53 - Mandate entfallen auf Kandidatinnen und Kandidaten von den Landeslisten der an der Sitzverteilung beteiligten Parteien.

Die Frist zur Einreichung der Wahlvorschläge läuft an diesem Donnerstag (17.3.) um 18.00 Uhr ab. „Die Wahlvorschläge sollten möglichst frühzeitig eingereicht werden, um Mängel rechtzeitig zu erkennen und noch beheben zu können“, sagte Schellen.

© dpa-infocom, dpa:220315-99-528012/2

Ihr Kommentar zum Thema

Neuer Landtag: Rund 13 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha