Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Neuer Termin: Steinmeiers Ruhrgebietsbesuch am 22. November

Bundespräsident

Mittwoch, 13. November 2019 - 13:47 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Berlin/Duisburg. Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier holt seinen Ende September kurzfristig abgesagten Ruhrgebietsbesuch nach. Er will nun am 22. November in den Westen kommen, wie aus den Terminankündigungen des Bundespräsidialamtes hervorgeht. Der frühere Termin mit Stationen in Duisburg, Gelsenkirchen und Dortmund war abgesagt worden, weil Steinmeiers stattdessen an der Trauerfeier für den früheren französischen Staatspräsidenten Jacques Chirac teilnahm.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Bei dem Besuch soll es um den Strukturwandel in der Region gehen. Dazu ist Steinmeier zunächst im Duisburger Hafen zu Gast, wo auf dem Gelände eines ehemaligen Stahlwerks ein wichtiger Logistikstandort entstanden ist. Später will er das NRW-Zentrum für Talentförderung in Gelsenkirchen und das Technologiezentrum Dortmund besuchen und mit dem Beirat der Ruhr-Konferenz sprechen.

Die Ruhr-Konferenz ist ein mehrjähriger Prozess, in dem die Landesregierung die Projekte für ein lebenswerteres Ruhrgebiet zusammen mit Kommunen, Hochschulen, Kultureinrichtungen, Verbänden, Gewerkschaften und Glaubensgemeinschaften umsetzen will.

Ihr Kommentar zum Thema

Neuer Termin: Steinmeiers Ruhrgebietsbesuch am 22. November

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha