NRW

Neuer rheinischer Präses Latzel wird ins Amt eingeführt

Kirche

Samstag, 20. März 2021 - 01:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. An der Spitze der Evangelischen Kirche im Rheinland gibt es einen Generationenwechsel. Der 50-jährige Thorsten Latzel übernimmt als Präses die Führung der Landeskirche. Der Theologe wirkte bisher in Frankfurt.

Thorsten Latzel, Theologe, steht im Haus der Evangelischen Kirche im Rheinland. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Der neue Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Thorsten Latzel, wird heute (11.00 Uhr) ins Amt eingeführt. Nach einem Gottesdienst in der Düsseldorfer Johanneskirche sprechen Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU), der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, Grußworte.

Der 50-jährige Theologe Latzel war bisher Direktor der Evangelischen Akademie Frankfurt. Die Landessynode hatte ihn im Januar an die Spitze der mit 2,4 Millionen Mitgliedern zweitgrößten evangelischen Landeskirche gewählt. Der bisherige Präses Manfred Rekowski geht nach achtjähriger Amtszeit in den Ruhestand. Die rheinische Kirche erstreckt sich über Gebiete in NRW, Rheinland-Pfalz, Hessen und des Saarlands.

Latzel hatte unter anderem den weiteren Einsatz der Kirche für Flüchtlinge als eine wichtige Aufgabe genannt. Die Kirche wolle zudem den Menschen in der belastenden Zeit der Corona-Pandemie Hoffnung geben und sich weiter stark um den Kontakt zu ihren Mitgliedern bemühen.

Der im hessischen Biedenkopf geborene Latzel studierte Theologie in Marburg und Heidelberg und war als Pfarrer in Hessen tätig. Er leitete von 2005 bis 2012 das „Projektbüro Reformprozess“ der EKD:

© dpa-infocom, dpa:210319-99-893113/2

Ihr Kommentar zum Thema

Neuer rheinischer Präses Latzel wird ins Amt eingeführt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha