NRW

Neues OP-Zentrum für Augen und HNO in Essen

Krankenhäuser

Dienstag, 27. April 2021 - 14:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Die Uniklinik Essen hat am Dienstag ein neues Operationszentrum für die Bereiche Augen und Hals/Nasen/Ohren (HNO) eröffnet. Herzstück des 63 Millionen Euro teuren Baus sind acht digital ausgestattete OP-Säle, die laut Uniklinik auf dem neuesten Stand der Technik sind.

Zum Einsatz kommt dort etwa ein Kamerasystem, das dem jeweiligen Operateur den stark vergrößerten Operationsbereich dreidimensional auf einem riesigen Bildschirm neben dem OP-Tisch zeigt. Die Saal-Beleuchtung lässt sich in Lichtfarbe und Intensität individuell auf die Art der OP, die Tageszeit und das jeweilige Team abstimmen. Um Patienten zu beruhigen, kann auch Musik abgespielt werden.

Der Direktor der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Stephan Lang, sprach von einem „neuen Zeitalter der Patientenversorgung“. In dem dreigeschossigen Neubau ist neben den OP-Sälen auch eine neue HNO-Ambulanz untergebracht. Die Baukosten werden aus dem 2015 gestarteten Medizinischen Modernisierungsprogramm (MedMoP) des Landes NRW finanziert.

© dpa-infocom, dpa:210427-99-372763/2

Ihr Kommentar zum Thema

Neues OP-Zentrum für Augen und HNO in Essen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha