NRW

Niederschläge in Ostwestfalen: Unterführungen vollgelaufen

Wetter

Freitag, 10. September 2021 - 19:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bielefeld. Über Teile von Ostwestfalen sind am Freitagnachmittag Gewitter mit starken Regenfällen gezogen. In Bielefeld mussten zwei Unterführungen der Stadtautobahn gesperrt werden, weil sie vollgelaufen waren, berichtete ein Polizeisprecher. An mehreren Stellen im Stadtgebiet seien Gullydeckel hochgekommen. Die Feuerwehr musste zu rund 30 Einsätzen ausrücken, wie ein Sprecher sagte. Zumeist sei Hilfe bei vollgelaufenen Kellern nötig gewesen. Der Deutsche Wetterdienst hatte von Südwesten aufziehende Gewitter mit Starkregen mit bis zu 40 Litern Niederschlag pro Quadratmeter angekündigt.

Ein Passant geht bei Regen durch die Stadt. Foto: Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210910-99-171212/2

Ihr Kommentar zum Thema

Niederschläge in Ostwestfalen: Unterführungen vollgelaufen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha