Obdachloser getötet: Polizei fahndet nach 45-Jährigem

dpa/lnw Dortmund. Nach dem gewaltsamen Tod eines Wohnungslosen in Dortmund suchen Ermittler mit Fahndungsfotos nach einem 45 Jahre alten Tatverdächtigen. Der Mann sei auch der Obdachlosenszene zuzuordnen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Der Mann mit lettischer Staatsangehörigkeit sei zur Festnahme ausgeschrieben, ein Haftbefehl liege vor. Ermittler hätten umfangreiche Videoaufnahmen ausgewertet und Zeugen befragt, woraufhin sich der Verdacht gegen den 45-Jährigen verhärtet habe.

Obdachloser getötet: Polizei fahndet nach 45-Jährigem

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Vor zehn Tagen war ein gleichaltriger Mann ohne festen Wohnsitz in der Innenstadt bewusstlos von Passanten gefunden und unter laufenden Reanimationsversuchen ins Krankenhaus gebracht worden, wo er kurz darauf starb. Laut Obduktion kam der Mann gewaltsam ums Leben. Er hatte in der Nähe von Hauptbahnhof und U-Turm in einem Bereich gelegen, der laut Staatsanwaltschaft von Obdachlosen als Schlafstätte genutzt wird. Die Ermittler baten Zeugen am Mittwoch, sich zu melden.

© dpa-infocom, dpa:210929-99-414253/3