NRW

Ohne Maske am Bahnhof: 17-Jährige beißt Polizisten

Gesundheit

Dienstag, 26. Januar 2021 - 13:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Oberhausen. Eine 17-Jährige, die ohne Gesichtsmaske am Oberhausener Bahnhof unterwegs war, hat sich aggressiv gegen eine Polizeikontrolle gewehrt und einem Polizisten in die Hand gebissen. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, hatte die junge Frau nur einen Wollschal über Mund und Nase gezogen. Die Beamten belehrten sie, dass ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz nötig sei und verlangten ihre Personalien. Dies verweigerte sie und es kam zum Gerangel. Der gebissene Polizist habe Handschuhe getragen und deshalb bei dem Vorfall vom Montagabend keine offene Bisswunde davongetragen, hieß es im Bericht. Die 17-Jährige wurde gefesselt zur Wache gebracht und später wieder auf freien Fuß gesetzt.

Ein Zug steht im Hauptbahnhof in Oberhausen. Foto: Fabian Strauch/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210126-99-174114/2

Ihr Kommentar zum Thema

Ohne Maske am Bahnhof: 17-Jährige beißt Polizisten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha