NRW

Opfer von Flucht und Vertreibung: Flaggen werden gehisst

Flüchtlinge

Freitag, 18. Juni 2021 - 08:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Zum Gedenken an die Opfer von Flucht und Vertreibung werden an diesem Sonntag die Flaggen an Landes- und Kommunalgebäuden gehisst. Das hat NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) angeordnet. Anlass sei der Gedenktag für die weltweiten Opfer von Flucht und Vertreibung und der deutschen Vertriebenen, der seit 2015 jährlich zeitgleich mit dem Weltflüchtlingstag begangen werde, teilte das NRW-Innenministerium am Freitag in Düsseldorf mit.

© dpa-infocom, dpa:210618-99-43448/2

Ihr Kommentar zum Thema

Opfer von Flucht und Vertreibung: Flaggen werden gehisst

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha