NRW

PCR-Coronatest bei NRW-Justizminister Biesenbach positiv

Regierung

Samstag, 19. März 2022 - 15:04 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Nach Angaben einer Sprecherin hat ein PCR-Test das positive Schnelltest-Ergebnis bei dem 74 Jahre alten Politiker bestätigt. Biesenbach sei weiter in Isolation und führe die Geschäfte von zu Hause aus, sagte die Sprecherin am Samstag. Es gehe ihm gut. Der Minister habe mehrere geplante Termine in digitale Schalten umgewandelt.

Peter Biesenbach, Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Mit Biesenbach ist bereits das dritte Mitglied der nordrhein-westfälischen Landesregierung aktuell in Quarantäne: Auch Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) und Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) waren zuletzt positiv getestet worden.

Wüst saß am Samstag weiterhin in Israel fest. Der 46-jährige Regierungschef hatte am vergangenen Sonntag eine für vier Tage geplante Dienstreise nach Israel angetreten und war dort am Montag positiv getestet worden. Seitdem sitzt Wüst in Isolation in einem Hotelzimmer in Jerusalem und führt von dort aus seine Amtsgeschäfte. Am Samstagabend sollte er zum Wahlkampfauftakt der Jungen Union NRW in Essen per Video zugeschaltet werden.

© dpa-infocom, dpa:220319-99-588637/3

Ihr Kommentar zum Thema

PCR-Coronatest bei NRW-Justizminister Biesenbach positiv

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha