NRW

Passant findet Kriegsbombe am Rhein: Entschärfung am Samstag

Notfälle

Samstag, 11. April 2020 - 11:50 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. In Köln hat ein Spaziergänger am Rhein eine Weltkriegsbombe entdeckt. Die amerikanische Zehn-Zentner-Bombe solle noch am Samstag entschärft werden, teilte die Stadt mit. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst und das Ordnungsamt seien vor Ort. Auch der auf der anderen Rheinseite in Leverkusen ansässige Chemieproduktionsstandort Chempark sei betroffen. Der vorläufige Gefahrenbereich wurde mit einem Radius von 750 Metern festgelegt. 151 Menschen müssten evakuiert werden, erklärte das Ordnungsamt. Während der Entschärfung werde der Schiffsverkehr auf dem Rhein gestoppt.

Stefan Höreth vom Kampfmittelbeseitigungsdienst zeigt einen Zünder. Foto: Roberto Pfeil/dpa/Archivbild

Der Spaziergänger hatte die mit zwei Aufschlagzündern versehene Weltkriegsbombe am späten Freitagabend am Rheinufer in Köln-Merkenich entdeckt und gemeldet.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.