Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Pater im Pfarrheim ausgeraubt und eingesperrt

Kriminalität

Montag, 5. Februar 2018 - 15:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Haltern.

Der Schriftzug "Polizei" auf einem Funkstreifenwagen. Foto: Jens Büttner/Archiv

Anzeige

Bei einem Raubüberfall in einem Pfarrhaus in Haltern ist ein 50 Jahre alter Pater von mehreren Männern geschlagen, gefesselt und eingesperrt worden. Er wurde leicht verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die vier Männer seien bereits im Pfarrheim gewesen, als der Geistliche am Sonntagmittag nach Hause gekommen sei und sein durchwühltes Büro entdeckt habe. Die Täter knackten einen Tresor, erbeuteten Geld und eine Telefonkarte. Den Pater sperrten sie im Keller ein, bevor sie die Flucht ergriffen. Der 50-Jährige konnte sich befreien und um Hilfe rufen.

Ihr Kommentar zum Thema

Pater im Pfarrheim ausgeraubt und eingesperrt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige