Per Handy zum freien Pflegeplatz?: App freigeschaltet

dpa Düsseldorf. Wer in NRW nach einem Pflegeplatz sucht, kann das ab sofort mit dem Smartphone tun. Mit einer neuen App, die Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Dienstag in Düsseldorf vorgestellt hat, lassen sich die Pflegeheime in NRW tagesaktuell nach freien Plätzen durchsuchen. Besitzer von iPhones können die App bereits herunterladen, auf Android-Handys soll die App „in Kürze“ verfügbar sein. Auch vom Computer aus lässt sich das Angebot nutzen.

Genauso wie man vor einem Urlaub im Internet nach freien Unterkünften suche, könne man nun NRW-weit nach freien Plätzen in Heimen für die Dauer- oder Kurzzeitpflege suchen, sagte Laumann. Bislang hätten Betroffene sich oft „die Finger wund wählen“ müssen.

Die Pflegeeinrichtungen sind seit Jahresbeginn gesetzlich dazu verpflichtet, Tag für Tag ihre freien Kapazitäten zu melden. „Das ist kein Hexenwerk“, betonte Hans-Jürgen Petrauschke, Landrat des Rhein-Kreises Neuss, wo die App in regionaler Version bereits im Einsatz ist. Sie diente als Vorlage für die landesweite Version.