NRW

Pferd scheut und wirft Kutsche um: Frau schwer verletzt

Unfälle

Donnerstag, 14. April 2022 - 15:44 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Rheurdt. Bei einer Kutschfahrt im niederrheinischen Rheurdt (Kreis Kleve) hat ein scheuendes Pferd die Kutsche umgekippt, wobei die drei Insassen zum Teil schwer verletzt wurden. Eine 52-jährige Frau, ihr 59-jähriger Mann und ihre 17-jährige Tochter seien mit der Kutsche auf einem Radweg unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Das Pferd habe unvermittelt gescheut und eine Kehrtwende gemacht. Die drei Menschen seien auf den Radweg gestürzt. Dabei verletzte sich die 52-Jährige schwer, Vater und Tochter leicht. Zudem sei das Pferd einer 56-Jährigen auf den Fuß getreten, als sie half, es einzufangen. Die Mutter und ihre Tochter wurden in Krankenhäuser gebracht.

Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:220414-99-920785/2

Ihr Kommentar zum Thema

Pferd scheut und wirft Kutsche um: Frau schwer verletzt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha