NRW

Pfleger soll 81-Jährige vergewaltigt haben: Urteil erwartet

Prozesse

Freitag, 26. März 2021 - 03:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Ein häuslicher Pfleger soll eine schwerkranke 81-Jährige drei Mal vergewaltigt haben. Die Beweislage gegen den Mann soll erdrückend sein - es gibt Kamera-Aufzeichnungen. Am Freitag wird ein Urteil in dem Prozess erwartet.

Ein Justizmitarbeiter schließt die Tür zu einem Verhandlungssaal. Foto: Patrick Pleul/zb/dpa/Symbolbild

In einem Prozess um die mehrmalige Vergewaltigung einer 81-Jährigen wird am Kölner Landgericht am Freitag (10.30 Uhr) das Urteil gegen einen 63 Jahre alten Angeklagten erwartet. Die 81-Jährige ist seit zehn Jahren halbseitig gelähmt und nach einem Blutgerinnsel im Dezember 2019 in Motorik und Kommunikationsfähigkeit erheblich eingeschränkt. Der Mann wird beschuldigt, die Frau im September 2020 drei Mal vergewaltigt zu haben - während er als Pfleger für sie zuständig gewesen sei.

Die Taten sollen von einer Kamera mit Bewegungsmelder im Schlafzimmer der 81-Jährigen aufgezeichnet worden sein. Die Staatsanwaltschaft forderte, den Rumänen wegen Vergewaltigung zu elf Jahren Haft zu verurteilen. Die Verteidigung forderte ein mildes Urteil.

© dpa-infocom, dpa:210325-99-972290/3

Ihr Kommentar zum Thema

Pfleger soll 81-Jährige vergewaltigt haben: Urteil erwartet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha