Pfleger soll 81-jährige Patientin vergewaltigt haben

dpa/lnw Köln. Ein häuslicher Pfleger soll eine schwerkranke 81-Jährige mehrmals vergewaltigt haben. Die Beweislast soll erdrückend sein: Eine verborgene Kamera soll die Taten aufgezeichnet haben.

Pfleger soll 81-jährige Patientin vergewaltigt haben

Außenansicht des Landgerichts Köln. Foto: Oliver Berg/dpa

Vor dem Kölner Landgericht beginnt heute (9.30 Uhr) ein Prozess gegen einen Pfleger, der eine 81 Jahre alte Patientin vergewaltigt haben soll. Er soll sich an der halbseitig gelähmten Frau, die sich seit einem Schlaganfall nicht mehr mitteilen kann, an drei Tagen im vergangenen September vergangen haben.

Damit habe der Mann, der sich als häuslicher Pfleger um die Frau gekümmert habe, das Betreuungsverhältnis zu der Patientin ausgenutzt, heißt es in der Anklage. Eine von der Tochter installierte verborgene Kamera mit Bewegungsmelder soll die Taten aufgezeichnet haben. Für den Prozess sind fünf Verhandlungstage terminiert.

© dpa-infocom, dpa:210314-99-819156/2