NRW

Pfleger soll Heimbewohnerin vergewaltigt haben: Anklage

Justiz

Freitag, 9. Oktober 2020 - 11:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Paderborn/Altenbeken. Wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs einer Heimbewohnerin hat die Staatsanwaltschaft Paderborn Anklage gegen einen 61-Jährigen erhoben. Der Mann aus Brakel im Kreis Höxter soll im Januar 2020 die demente Bewohnerin eines Seniorenheimes in Altenbeken bei Paderborn vergewaltigt und dabei seine Rolle als Betreuungsperson der Frau ausgenutzt haben. Der Pfleger wurde bei der Tat von einer Kollegin entdeckt und hat die Tat gestanden.

Nach Angabe der Staatsanwaltschaft sieht das Gesetz für den Tatvorwurf eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr vor. Über die Zulassung der Anklage muss jetzt das Landgericht Paderborn entscheiden.

Ihr Kommentar zum Thema

Pfleger soll Heimbewohnerin vergewaltigt haben: Anklage

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha