NRW

Pflicht zum Mund-Nasen-Schutz auf Friedhöfen

Gesundheit

Samstag, 31. Oktober 2020 - 10:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Datteln.

Grabsteine stehen auf einem Friedhof. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild

Wer an Allerheiligen an diesem Sonntag einen Friedhof besucht, muss im Kreis Recklinghausen einen Mundschutz tragen und Abstand einhalten zu anderen Besuchern. Damit solle das Ansteckungsrisiko möglichst gering gehalten werden, sagte ein Sprecher der Stadt Datteln. Er wies darauf hin, dass der Besucherandrang an Allerheiligen und an Allerseelen am Montag höher sei als sonst. Große Friedshofstore sollen geöffnet werden, damit die Menschen auch beim Betreten der Anlage Abstände einhalten können. In der derzeit gültigen Coronaschutzverordnung des Landes gibt es keine speziellen Vorgaben zu Friedhöfen, der Kreis Recklinghausen erlässt die Mundschutz-Pflicht dennoch als Vorsichtsmaßnahme.

Ihr Kommentar zum Thema

Pflicht zum Mund-Nasen-Schutz auf Friedhöfen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha