NRW

Pilotstudie: Plastikmüll fast überall in Fließgewässern

Umwelt

Donnerstag, 15. März 2018 - 10:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Karlsruhe.

Eine weggeworfene Plastiktüte treibt im Wasser. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Kleinste Plastikmüllpartikel kommen inzwischen nahezu flächendeckend an der Wasseroberfläche von Fließgewässern vor. Zu diesem Ergebnis kommt eine länderübergreifende Pilotstudie, die neben Baden-Württemberg die Bundesländer Bayern, Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen einbezieht. Dafür wurden von den jeweiligen Landesumweltämtern zwischen Herbst 2014 und Herbst 2015 an 52 Messstellen im Einzugsgebiet von Rhein und Donau Wasserproben entnommen, teilte die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) am Donnerstag mit. Analysiert und ausgewertet wurden die Proben vom Lehrstuhl für Tierökologie an der Universität Bayreuth. Insgesamt seien 19 000 gefundene Objekte analysiert worden - mehr als 4300 waren kleine Plastikteilchen, die von weggeworfenem Plastikmüll oder auch Rückständen aus Waschmitteln und Kosmetik stammen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.