NRW

Pinkwart besucht Feuerwerkhersteller: Bund soll helfen

Wirtschaft

Dienstag, 21. Dezember 2021 - 09:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Eitorf. Bei einem Besuch des Feuerwerkherstellers Weco in Eitorf hat NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) versichert, sich um Unterstützung zu bemühen: Man werde sich beim Bund für mehr Mittel für die Branche einsetzen. „Ein fast vollständiges Verkaufsverbot im zweiten Jahr in Folge kann selbst ein gesundes Unternehmen nicht ohne erhebliche finanzielle Unterstützung verkraften“, sagte Pinkwart laut Mitteilung vom Dienstag bei seinem Besuch am Montag in Eitorf: „So, wie es ein Akt der Solidarität ist, auf Feuerwerk zu verzichten, müssen wir uns mit den Beschäftigten der Branche solidarisch zeigen.“

Andreas Pinkwart (FDP) spricht. Foto: Henning Kaiser/dpa/Archivbild

Feuerwerk und Silvester-Böller zum privaten Gebrauch dürfen auch in diesem Jahr nicht verkauft werden. In der aktuellen Coronaschutz-Verordnung wird das Abbrennen von Feuerwerk an belebten Plätzen und Straßen zum Jahreswechsel zudem untersagt.

© dpa-infocom, dpa:211221-99-462118/2

Ihr Kommentar zum Thema

Pinkwart besucht Feuerwerkhersteller: Bund soll helfen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha