NRW

Platz auf Zeche Zollverein nach Ex-Minister Müller benannt

Bergbau

Donnerstag, 10. September 2020 - 16:23 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. An den früheren Bundeswirtschaftsminister und Bergbaumanager Werner Müller erinnert seit Donnerstag ein nach ihm benannter Platz auf dem Gelände des Unesco-Weltkulturerbes Zeche Zollverein in Essen. Müller hatte als Chef des Bergbaukonzerns RAG und später der RAG-Stiftung großen Anteil an der sozialverträglichen Beendigung des Steinkohlenbergbaus in Deutschland.

Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen (CDU) nannte Müller bei der Enthüllung des Namensschildes einen „Gestalter des Strukturwandels“. Er sei „Architekt der Zukunft des Ruhrgebiets nach dem Zeitalter des Steinkohlenbergbaus“ gewesen. Der Politiker und Manager war im vergangenen Jahr gestorben.

Ihr Kommentar zum Thema

Platz auf Zeche Zollverein nach Ex-Minister Müller benannt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha