Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Platz drei gefestigt: Füchse gewinnen gegen Lübbecke

Handball

Donnerstag, 24. Mai 2018 - 20:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/bb Berlin. Die Füchse Berlin haben in der Handball-Bundesliga Platz drei gefestigt. Der EHF-Pokalsieger besiegte am Donnerstag den abstiegsgefährdeten TuS N-Lübbecke klar mit 26:20 (13:12) und feierte den siebten Pflichtspielerfolg in Serie. Die Füchse zogen indes erst Mitte der zweiten Hälfte davon. Rechtsaußen Hans Lindberg war mit acht Tore erfolgreichster Schütze. Nationalspieler Paul Drux steuerte fünf Treffer zum ungefährdeten Erfolg bei.

Den Füchsen waren die zurückliegenden Strapazen mit fünf Spielen in zehn Tagen deutlich anzumerken. Vor allem in der Abwehr fehlte in einigen Situationen die nötige Konsequenz. Meist führten die Berliner, doch die kampfstarken Gäste aus Ostwestfalen ließen sich nicht abschüttlen. Den Hausherren gelang es nicht, mit mehr als zwei Toren in Führung zu gehen.

Anzeige

Im zweiten Abschnitt wehrten die Füchse die Lübbecker-Angriffe besser ab. Aus einer gefestigten Deckung erspielte sich der EHF-Pokalsieger ein kleines Übergewicht. Drux warf mit dem 18:15 erstmals einen Dreitore-Vorsprung heraus (39.). Nun nahm auch die spielerische Qualität der Füchse zu, die Gegenwehr der Gäste hingegen ab. Die Zuschauer freuten sich über einige schön heraus gespielte Tore und einen am Ende deutlichen Erfolg.

Ihr Kommentar zum Thema

Platz drei gefestigt: Füchse gewinnen gegen Lübbecke

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige