NRW

Pokal-Kopie bei Großkreutz gestohlen: Täter kommen davon

Kriminalität

Samstag, 26. März 2022 - 09:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund/Ingolstadt. Der Diebstahl einer Kopie des DFB-Pokals aus der Dortmunder Kneipe von Ex-Weltmeister Kevin Großkreutz bleibt für die Täter ohne Folgen. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen vier Fußballfans aus Ingolstadt wegen Geringfügigkeit eingestellt. Das sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft auf dpa-Anfrage.

Die vier Ingolstädter (21 bis 27 Jahre alt) hatten im Oktober die Niederlage ihres Vereins gegen Borussia Dortmund im DFB-Pokal in der Großkreutz-Kneipe begossen. Die Kopie des DFB-Pokals wurde an dem Abend für Fotos von Fan zu Fan gereicht. Als die Kneipe schloss, nahmen die Ingolstädter laut Ermittlungen der Polizei den Pokal heimlich mit und stiegen in ein Taxi. Sie wurden wenig später von der Polizei gestellt.

Der mutmaßliche Streich zog Ermittlungen wegen Diebstahls nach sich - auch wenn Großkreutz' Geschäftspartner, mit dem er die Kneipe betreibt, damals schon gesagt hatte: „Von mir aus sollten die Jungs nicht verknackt werden.“ Tatsächlich kam es nun so. Das Verfahren sei bereits vor einigen Wochen eingestellt worden, so die Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

© dpa-infocom, dpa:220326-99-679347/2

Ihr Kommentar zum Thema

Pokal-Kopie bei Großkreutz gestohlen: Täter kommen davon

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha