Pokalfinale: Leverkusen will ersten Titel seit 1993

dpa/lnw Berlin. Seit 1993 hat Bayer Leverkusen keinen einzigen Titel gewonnen. Acht Mal war Bayer seitdem in einem Wettbewerb Vize. Am Samstag bietet sich die Chance, diese Serie beenden.

Pokalfinale: Leverkusen will ersten Titel seit 1993

Im Olympiastadion ist ein Banner mit der Aufschrift „DFB-Pokalfinale 2020“ angebracht. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

27 Jahre Warten auf einen Titel sollen am Samstag endlich ein Ende haben: In seinem ersten Pokal-Finale seit elf Jahren trifft Bayer Leverkusen aber auf den schwerstmöglichen Gegner. Denn der FC Bayern München ist soeben mit einer Rekord-Rückrunde in der Bundesliga zum achten Meistertitel in Folge geeilt.

Die Leverkusener sind dennoch optimistisch. „Der DFB-Pokal ist der Wettbewerb, wo du auch mal vor ihnen stehen kannst“, sagte Sportchef Rudi Völler: „Die Bayern sind acht Mal in Folge deutscher Meister geworden. Aber eben nicht acht Mal Pokalsieger. In einem DFB-Pokalfinale ist immer was möglich.“ Torhüter Lukas Hradecky, der mit Eintracht Frankfurt 2018 im Finale die Bayern bezwang, sagte: „Wir brauchen kein Wunder, nur einen guten Tag.“