NRW

Polizei-Einsatz in Shisha-Bar: Gäste stellen sich schlafend

Kommunen

Montag, 9. November 2020 - 10:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Bei einem Einsatz wegen einer verbotenen Party in einer Shisha-Bar in Köln haben die Beamten von Polizei und Ordnungsamt in dem urplötzlich stillen Lokal auch zwei Gäste gefunden, die sich schlafend gestellt hatten. Das sagte ein Sprecher der Stadt am Montag. Der „Express“ hatte zuvor über den Vorfall berichtet.

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Wie die Polizei mitteilte, hatte die Leitstelle am späten Samstagabend einen Anruf wegen der hohen Geräuschkulisse einer „Gaststättenparty“ bekommen. Beim Eintreffen der Polizisten gegen 23.50 Uhr an der Bar sei „diese plötzlich verdunkelt und mucksmäuschenstill“ gewesen. Weil keiner aufmachte, rückte ein Schlüsseldienst an. „Im Inneren hielten sich neben dem Betreiber ein Dutzend Partygäste auf“, so die Polizei.

„Zwei Personen, die in den oberen Räumlichkeiten angetroffen wurden, stellten sich schlafend. Im Keller versteckten sich weitere Personen - nicht schlafend“, so der Stadtsprecher. Alle Gäste und der Wirt bekamen Bußgelder vom Ordnungsamt verpasst.

Ihr Kommentar zum Thema

Polizei-Einsatz in Shisha-Bar: Gäste stellen sich schlafend

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha