NRW

Polizei: Mädchen hat Spritzen-Attacke wohl erfunden

Kriminalität

Freitag, 15. November 2019 - 16:48 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Gelsenkirchen.

Polizist in Uniform. Foto: Jens Büttner/zb/dpa

Nach der angeblichen Attacke mit einer Spritze auf eine 13-Jährige in Gelsenkirchen geht die Polizei inzwischen davon aus, dass die Jugendliche den Vorfall vorgetäuscht hat. „Der Gutachter hat bei den Untersuchungen festgestellt, dass sich die 13-Jährige die Verletzungen selbst zugefügt hat“, teilte die Polizei am Freitag mit.

Ihr Kommentar zum Thema

Polizei: Mädchen hat Spritzen-Attacke wohl erfunden

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha